Panikattacken was tun Taube_weiß.png

Quarter life crisis Panikattacken

Du bist zwischen 20 und 30 Jahre alt, leidest unter psychischen Problemen und stellst dir die Sinnfrage? Dann könntest du – so wie immer mehr junge Menschen – unter der Quarter-Life-Krise leiden.

In diesem Artikel erfährst du alles darüber, was du wissen musst, um dich davon zu befreien.

Quarter life crisis Panikattacken​

Was ist die Quarter-Life-Krise?

Die Quarter-Life-Krise ist eine Phase, in welcher junge Menschen über den Sinn des Lebens und ihre Identität nachdenken. 

Das hört sich doch gar nicht so schlecht an oder? Falsch gedacht!
Die Quarter-Life-Krise ist nicht nur das einfache philosophieren über den zukünftigen Weg, sondern ein schmerzhafter Reflektionsprozess, welcher in vielen Fällen das Selbstvertrauen reduziert, starke Unsicherheit erzeugt und oftmals sogar Panikattacken und Angststörungen verursacht. 

Gerade in der aktuellen Zeit der multiplen Krisen, stellen sich immer mehr 20- bis 30-jährige die grundlegenden Fragen über sich selbst und die Sinnhaftigkeit des Lebens:

  • Wer bin ich?”
  • “Was möchte ich im Leben erreichen?”
  • Macht das alles überhaupt einen Sinn?

Diese Selbstreflexion, gepaart mit einem oft niedrigen Selbstwertgefühl, endet oft in einer tiefen Krise, in welche man als kritischer Mensch  über einen längeren Zeitraum nicht weiß, welchen Weg man nun einschlagen soll. Dazu kommen oftmals Druck von Eltern, Freunden oder Bekannten, den Erwartungen gerecht zu werden.

Die Quarter-Life-Krise ist eine Phase, in welcher die eigene Psyche stark belastet ist, jedoch keine psychische Erkrankung! 
Wie du in er nachfolgenden Grafik siehst, gibt es zentrale Unterschiede, zwischen der Quarter-Life-Krise und einer Panikstörung:

Symptome_QuarterLife_vs_Panikstoerung_Adjusted

Ursachen und Aus­löser der Quarter Life Krise

Es gibt mehrere Faktoren, die dazu beitragen können, dass du in die Quarter-Life-Krise rutscht. Meist ist der Hauptauslöser entweder ein hoher Erwartungsdruck der Eltern und Verwandten, welcher sich mit Sätzen wie:

  • “Du bist schon fast 30 und kein Mann/Frau interessiert sich für dich?”
  • “Als wir in deinem Alter waren, hatten wir das zweite Kind geplant”
  • “Willst du nun das Haus übernehmen oder nicht”

einhergeht. Neben diesem fremdgesteuerten Erwartungsdruck ist der zweite Hauptauslöser der starke innere Erwartungsdruck und selbst-gemachter Stress nach Selbstoptimierung, welcher meistens durch Social-Media ausgelöst wurde. In unserer heutigen Gesellschaft, in der Benchmarking und Vergleiche allgegenwärtig sind, fühlen wir uns oft unter Druck gesetzt, bestimmte Maßstäbe zu erfüllen, welche unsere “Internet-Stars” bereits erfüllt haben.

Der Übergang von der akademischen Ausbildung zum Beruf kann ebenfalls eine große Herausforderung sein. Die finanziellen Sorgen, der Druck, sofort die Karriereleiter erklimmen zu müssen, und das Gefühl, zurückzubleiben, sind weitere Faktoren, die zur Quarter-Life-Krise beitragen können.

Unterschied zwischen Quarter-Life-Krise und Midlife-Krise

Du fragst dich vielleicht, wie sich die Quarter-Life-Krise von der berühmten Midlife-Krise (Welche oft zeitgleich mit der Menopause auftritt) unterscheidet. Während die Midlife-Krise oft mit dem Alter zwischen 40 und 50 Jahren in Verbindung gebracht wird, tritt die Quarter-Life-Krise in den Zwanzigern und frühen Dreißigern auf. 

Tipp: Erfahr hier mehr darüber, in welchem Alter Panikattacken auftreten

Die Midlife-Krise dreht sich oft um Fragen der Vergänglichkeit des Lebens und der persönlichen Erfüllung, während die Quarter-Life-Krise sich mehr auf die Suche nach der eigenen Identität und dem Platz in der Welt konzentriert.

Symptome und Anzeichen der Quarter-Life-Krise

woman 1006100 640

Wie äußert sich die Quarter-Life-Krise nun konkret? 

Die Symptome können von Person zu Person variieren, aber einige häufige Anzeichen sind Selbstzweifel, das Gefühl der Unvollständigkeit und Unsicherheit über die Zukunft. Du könntest dich gestresst, überfordert oder ängstlich fühlen. Erfahre hier mehr dazu, wie Panikattacken und die Quarter-Life-Krise den Alltag beeinflussen. Depressive Episoden, Prüfungsängste und Leistungsprobleme können ebenfalls auftreten.

Das Gefühl der Unvollständigkeit und Unsicherheit

Dies ist ein häufiges Merkmal der Quarter-Life-Krise. Du könntest das Gefühl haben, dass etwas in deinem Leben fehlt oder dass du noch nicht den richtigen Weg gefunden hast. 

Aber lass dich nicht entmutigen! Du musst es so sehen, dass die Quarter-Life-Krise dir die Möglichkeit bietet, dich selbst besser kennenzulernen und herauszufinden, was dich wirklich erfüllt. Nutze diese Zeit, um dich selbst zu erforschen und deine Leidenschaften zu entdecken, auch wenn es schmerzhaft ist.

Angst vor Neuanfängen und der Zukunft

Viele Menschen fühlen sich unsicher, wenn sie vor neuen Herausforderungen stehen. Wichtig ist es, Schritt für Schritt voranzugehen und sich nicht von der Angst lähmen zu lassen. Vertraue auf deine Fähigkeiten und sei offen für neue Möglichkeiten. Die Zukunft mag ungewiss sein, aber sie bietet auch unendliche Chancen und Potenziale.

Druck, sofort die Karriereleiter erklimmen zu müssen

Der Druck, sofort die Karriereleiter erklimmen zu müssen, ist ein weiteres Phänomen, das viele von uns in der Quarter-Life-Krise erleben. Wir fühlen uns oft von der Gesellschaft und den Erwartungen unserer Familie oder Freunde gedrängt, schnell beruflichen Erfolg zu erzielen. Dies ist jedoch in den meisten Fällen nicht möglich, weshalb wir uns “steckengeblieben” fühlen.

Kann eine Quarter-­Life-­Krise und Panik­attacken auslösen?

Es ist wichtig, diese Verbindung zu erkennen und zu verstehen, dass Panikattacken oft eine Reaktion auf die emotionalen Belastungen der Quarter-Life-Krise sind, obwohl sie nicht das gleiche sind. Wenn du dich deinen – oftmals quälenden – Fragen über dein Leben jedoch nicht stellst, kann sich aus dieser Unsicherheit eine Angststörung entwickeln.

For­scher haben diesen Zusammen­hang in einer Studie unter­sucht, welche ergab, dass dass junge Erwachsene in der Quarter-Life-Krise ein höheres Risiko für psychische Probleme und Panik­störungen haben können.

Umgang mit Panikattacken während der Quarter-Life-Krise?

Es gibt verschiedene Bewältigungsstrategien, von der Konfrontationstherapie bei Panikattacken oder Verhaltenstherapie beim Psychotherapeuten bis hin zu Selbsthilfetechniken, die dir helfen können, die Quarter-Life-Krise zu bewältigen. Diese Selbsthilfe-Maßnahmen solltest du versuchen:

  1. Selbstreflexion: Nimm dir Zeit, um über deine Werte, Interessen und Ziele nachzudenken. Was ist dir wirklich wichtig im Leben? Was macht dich glücklich? Indem du dich selbst besser verstehst, kannst du klarere Entscheidungen treffen und dich auf den richtigen Weg begeben.

  2. Karriereberatung: Wenn du dich beruflich unsicher fühlst, kann eine Karriereberatung hilfreich sein. Ein Berater kann dir dabei helfen, deine Stärken und Talente zu erkennen und berufliche Möglichkeiten zu erkunden, die zu dir passen.

  3. Netzwerk aufbauen: Umgebe dich mit Menschen, die dich unterstützen und motivieren. Finde Mentoren oder Gleichgesinnte, mit denen du dich austauschen und gegenseitig inspirieren kannst.

  4. Sei geduldig mit dir selbst: Verstehe, dass der Prozess der Selbstfindung und persönlichen Entwicklung Zeit braucht, diese Krise wird vorbeigehen, so schnell wie sie gekommen ist. Sei geduldig mit dir selbst und erlaube dir, Fehler zu machen und aus ihnen zu lernen.

Beste Bücher gegen Panikattacken  und Angststörungen:

Panikattacken und andere Angststörungen loswerden

Buch Panikattacken Loswerden

Aus unserer Sicht besser als andere Ratgeber, da es klare Strategien gibt, welche einfach umgesetzt werden können und wirklich helfen.

Weg mit der Panik (inkl. 21-Sekunden-Methode)

Buch Weg mit der Panik

Die 21-Sekunden-Methode um aus jeder Angst- und Paniksituation die Stressgefühle kontrolliert zu Entlassen und langfristig zu Entspannen

Disclaimer

Im Artikel können sogenannte „Affiliate Links“ vorkommen. Falls du über diesen Link ein Produkt kaufst, erhalte ich eine geringfügige Provision. Für dich ändert sich am Preis nichts.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Artikel und Themen

Vitamin D_Tabletten

10 Heilmittel, die tatsächlich helfen

Yoga, Vitamin D, Meditation, Magnesium? Wir haben 10 Mittel gefunden, welche tatsächlich gegen Panikattacken helfen…

Was sind Panikattacken?

Panikattacken loswerden - Ein Betroffenenbericht

Wie fühlen sich Panikattacken an, was ist Depersonalisierung und welche Wege aus der Angst gibt es? Bericht eines Betroffenen…

Vitamin D Kapseln Bild

Vitamin D und Angststörungen

Können Angststörungen durch Vitamin D-Mangel ausgelöst werden? Die Mehrheit der aktuellen Studien hat dazu eine Antwort… 

Panikattacken loswerden

Panikattacken-Symptome den ganzen tag

Dauern die Panikattacken-Symptome mehrere Stunden oder Tage an, ist dies oft der Übergang zur Generalisierten Angststörung…

Panikattacken Anzeichen

Was sind Panikattacken eigentich?

Panikattacken ändern das Leben schlagartig. Doch was sind Panikattacken und wie gefährlich sind sie?

Pflanzliche Mittel

Welches Vitamin D ist das beste?

Vitamin D-Mangel gilt nachweislich als möglicher Auslöser für Panikattacken. Wir haben den Vitamin D-Market analysiert und getestet…

pocket watch 3156771 1280

Panikattacken was soll ich tun?

Hier geht es zur Startseite, auf welcher du eine Übersicht unserer Artikel und Beiträge sowie den Notfall-Zettel bei Panikattacken findest. 

Panikattacken Symptome den ganzen Tag

Panikattacken Ursachen und Auslöser

Panikattacken-Ursachen und die 5 häufigsten Auslöser. In diesem Artikel erfährst du, wodurch Panikattacken meistens ausgelöst werden.

Was tun bei Panikattacken nachts

Was tun bei Panikattacken nachts?

Was tun bei Panikattacken nachts? Wenn das Schlafen zur Qual wird, muss rasch gehandelt werden. Hier finden Sie Wege für einen tollen Schlaf.

© Copyright Daniel Schalk (2023)