Panikattacken was tun Taube_weiß.png

Wie effektiv Ashwagandha gegen Panikattacken ist (Neue Studie aus 2024)

Leidest du auch unter unerklärlichen Symptomen und fühlst dich, als würden sich Entzündungen in deinem Körper befinden? Falls ja, solltest du dich mit der gesundheitsfördernde Wirkung von Ashwagandha beschäftigen, vor allem gegen Panikattacken.

Ich habe die aktuellsten Studien auf die Wirkung von Ashwagandha gegen Panikattacken gelesen. Die Erkenntnisse sind verblüffend…

Ashwagandha gegen Panikattacken

Ashwagandha – Das alte Wunderkraut

Was ist Ashwagandha?

Die Pflanze gehört zur Familie der Nachtschattengewächse und ist eng mit Tomaten, Paprika und Auberginen verwandt. Sie ist auch als Withania somnifera oder Schlafbeere bekannt.

Wo wächst die Pflanze

Ashwagandha wächst in den trockenen Regionen Indiens, des Mittleren Ostens und Teilen Afrikas.

Seit 3000 Jahren

In der traditionellen indischen Medizin, dem Ayurveda, wird Ashwagandha seit über 3000 Jahren verwendet. Es wird als „Rasayana“ bezeichnet, was so viel bedeutet wie „Verjüngung“ oder „Weg zur Essenz“.

Namensbedeutung?

In der Sanskrit-Sprache bedeutet „Ashwa“ Pferd und „Gandha“ Geruch, was auf den spezifischen Geruch der frischen Wurzel hinweist, der an ein Pferd erinnert. 

Verarbeitung

Traditionell werden die Wurzeln getrocknet, gemahlen und als Tee oder in Kapseln eingenommen. Seit kurzem auch als flüssiges Extrakt oder in Tabletten einnehmbar.

Preis

Der Einkaufspreis für 100g Ashwagandha kann variieren, liegt jedoch bei ca. 10 – 20 € je 100 Gramm. 

Die Auswirkungen von Ashwagandha auf unsere Gesundheit

Barfuß lesen

Seit mehreren Jahren werden vermehrt Studien publiziert, welche die gesundheitlichen Auswirkungen von Ashwagandha auf unseren Körper untersuchen. Die Ergebnisse sind eindeutig: 

“Ashwagandha ist ein Wundermittel für unsere körperlich und mentale Gesundheit.”

Hier sind die wichtigsten Vorteile von Ashwagandha auf unsere Gesundheit:

Reduzierung von Stress und Ängstlichkeit:

Ashwagandha reduziert nachweislich chronischen Stress und Ängstlichkeit. Eine Studie aus dem Jahr 2012 zeigte, dass die Einnahme von Ashwagandha die Cortisolspiegel signifikant senken kann, was wiederum den Stress reduziert. 

Darüber hinaus wurde festgestellt, dass es die Symptome von Angstzuständen und Depressionen lindert, indem es das Gleichgewicht der Neurotransmitter im Gehirn wiederherstellt. 

(Tipp zur Selbstanwendung: 3 Atemtechniken zur sofortigen Linderung Panikattacken)

Details zur Studie - Auswirkungen von Ashwagandha auf Stress und Angstgefühle


Studiendauer: 60 Tage
Eingenommene Menge: 600 mg Ashwagandha-Wurzelextrakt täglich

No Data Found

Klare Studien-Ergebnisse:

Reduktion des Serum-Cortisol-Spiegels bei Ashwagandha-Gruppe um 27.9%. Dies entspricht einer klar signifikanten Senkung der Stress- und Angstgefühle der Studienteilnehmer. 

Positive Effekte auf Nebennieren:

Cortisol, oft als „Stresshormon“ bezeichnet, wird in den Nebennieren produziert. Ein Übermaß an Cortisol (häufig ausgelöst durch hohen Zuckerkonsum) kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen.

Ashwagandha reguliert den Cortisolspiegel, was wiederum die Nebennierenfunktion unterstützt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert.

Unterstützung des Nervensystems:

Ashwagandha hat neuroprotektive Eigenschaften. Es schützt die Nervenzellen vor schädlichen freien Radikalen und kann gegen neurodegenerative Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer helfen. Konkret unterstützt es dem Nervensystem folgendermaßen:

  • Neuroprotektive Eigenschaften:
    • Ashwagandha besitzt antioxidative Eigenschaften, die den neuronalen Zellen helfen, sich gegen die schädlichen Auswirkungen von freien Radikalen zu verteidigen. 
  • Förderung der Neuroplastizität:
    • Ashwagandha kann die Neuroplastizität fördern, d.h. die Fähigkeit des Gehirns, sich im Laufe des Lebens neu zu organisieren und zu formen. Dies kann helfen, das Lernen und Gedächtnis zu verbessern und den kognitiven Verfall zu verlangsamen.

Reproduktive Gesundheit:

Ashwagandha kann die Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen verbessern. Es wurde gezeigt, dass es die Spermienqualität und -mobilität bei Männern erhöht und das hormonelle Gleichgewicht bei Frauen reguliert. Auch Frauen, welche unter dem prämenstruellen Syndrom (PMS) leiden, können hiervon positiv profitieren.

Tipp: Ashwagandha hilft auch bei körperlicher Fitness

Neben den psychischen Vorteilen kann Ashwagandha auch die körperliche Fitness verbessern. Eine Studie aus dem Jahr 2015 zeigte, dass die Einnahme von Ashwagandha die Muskelgröße und -kraft signifikant erhöht und Müdigkeit reduziert. Falls du unter plötzlicher Müdigkeit leidest, empfehle ich diesen Artikel: 5 Tipps zu Müdigkeit bei Panikattacken.

Ashwagandha hat zudem entzündungshemmende Eigenschaften. Es kann bei Arthritis und anderen Gelenkerkrankungen nützlich sein, indem es Schmerzen und Entzündungen lindert.

Hilft Ashwagandha gegen Panikattacken?

Ich habe bei meinen Recherchen speziell untersucht, ob sich Ashwagandha aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften auch zur Behandlung von Panikattacken und Angststörungen eignet. 

Hierzu habe ich folgende Studien genauer Untersucht:
Eine Studie [Hier zur Studie], die im “Indian Journal of Psychological Medicine” veröffentlicht wurde, konzentrierte sich auf die Auswirkungen von Ashwagandha auf den Serumcortisolspiegel, ein Hormon, das oft bei Menschen mit chronischem Stress und Angstzuständen erhöht ist. Die Ergebnisse waren beeindruckend:

Ergebnis:
Die Teilnehmer, die Ashwagandha einnahmen, zeigten eine signifikante Reduktion des Cortisolspiegels, was auf eine Verringerung des Stressniveaus hindeutet. Die Betroffenen hatten weniger häufig Panikattacken und Angst-Anfälle.

Noch faszinierender ist eine andere Studie [Zur Studie], die im “Journal of Alternative and Complementary Medicine” veröffentlicht wurde. Hier wurde festgestellt, dass Ashwagandha nicht nur bei der Reduzierung von Angstsymptomen wirksam war, sondern auch bei der Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität äußerst wirksam ist.

Ergebnis:  
Die Teilnehmer berichteten von einer besseren Schlafqualität, weniger Angstzuständen und insgesamt einem verbesserten Wohlbefinden.

Die beruhigenden und angstlösenden Eigenschaften von Ashwagandha könnten also dazu beitragen, das Auftreten der Attacken zu reduzieren und generell ruhiger und ausgeglichener zu werden. 

Daher kann aufgrund der untersuchten Studien klar festgestellt werden:

Ashwagandha reduziert Stress und Ängstlichkeit und kann ein äußerst wirksames Heilmittel gegen Angststörungen und Panikattacken sein.

Einnahme von Ashwagandha: Wie und wie viel

Dosierung und Anwendung

  1. Dosierung: Eine klinische Studie (PubMed Central (PMC) zeigte, dass 300 mg Ashwagandha-Extrakt zweimal täglich über einen Zeitraum von acht Wochen eine optimale Menge ist, um gesundheitsbeschwerden nachweislich zu reduzieren.

  2. Einnahme: Nimm Ashwagandha nach den Mahlzeiten ein. Dies kann entweder mit Wasser oder Milch erfolgen. Die Einnahme nach den Mahlzeiten kann helfen, mögliche Magenbeschwerden zu vermeiden.

  3. Form des Extrakts: In der oben genannten Studie wurde ein wässriger Ashwagandha-Wurzelextrakt namens KSM-66 verwendet. Es gibt verschiedene Formen von Ashwagandha-Extrakten auf dem Markt, wähle am besten eines mit einer sehr hohen Qualität.

Bitte beachte, dass es manchmal mehrere Tage/Wochen dauern kann, bis zu Ergebnisse spürst. 
Falls du weitere pflanzliche Heilmittel mit hoher Wirksamkeit kennenlernen möchtest, solltest du dich über Haferkraut gegen Angst und Panik informieren.

Fazit: Warum du es mit Ashwagandha versuchen solltest

Ashwagandha ist natürliches Mittel gegen Stress und Angstzustände. Für uns Panikattacken-Betroffene kann es enorme Linderung und Heilung  mit sich bringen, die haben mehrere umfangrieche Studien gezeigt. 

Neben weniger Unruhe, reduziert Ashwagandha nachweislich den Cortisolspiegel, ein Stresshormon, signifikant senken, welches oft mit Angstzuständen und Panikattacken verbunden ist. Zusätzlich hilft es dir, besser zu schlafen. 

Ashwagandha ist eine natürliche Alternative zu Anti-Depressiva und ist preislich sehr gut. Der wichtigste Punkt: Es sind keine Nebenwirkungen von Ashwagandha bekannt, im Gegensatz zu Anti-Depressiva. 

Insgesamt bietet Ashwagandha eine vielversprechende, natürliche Alternative für Panikattacken-Betroffene.

Beste Bücher gegen Angststörungen:

Panikattacken und andere Angststörungen loswerden

Buch Panikattacken Loswerden

Aus unserer Sicht besser als andere Ratgeber, da es klare Strategien gibt, welche einfach umgesetzt werden können und wirklich helfen.

Weg mit der Panik (inkl. 21-Sekunden-Methode)

Buch Weg mit der Panik

Die 21-Sekunden-Methode um aus jeder Angst- und Paniksituation die Stressgefühle kontrolliert zu Entlassen und langfristig zu Entspannen

Disclaimer

Im Artikel können sogenannte „Affiliate Links“ vorkommen. Falls du über diesen Link ein Produkt kaufst, erhalte ich eine geringfügige Provision. Für dich ändert sich am Preis nichts.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Artikel und Themen

Vitamin D_Tabletten

10 Heilmittel, die tatsächlich helfen

Yoga, Vitamin D, Meditation, Magnesium? Wir haben 10 Mittel gefunden, welche tatsächlich gegen Panikattacken helfen…

Was sind Panikattacken?

Panikattacken loswerden - Ein Betroffenenbericht

Wie fühlen sich Panikattacken an, was ist Depersonalisierung und welche Wege aus der Angst gibt es? Bericht eines Betroffenen…

Vitamin D Kapseln Bild

Vitamin D und Angststörungen

Können Angststörungen durch Vitamin D-Mangel ausgelöst werden? Die Mehrheit der aktuellen Studien hat dazu eine Antwort… 

Panikattacken loswerden

Panikattacken-Symptome den ganzen tag

Dauern die Panikattacken-Symptome mehrere Stunden oder Tage an, ist dies oft der Übergang zur Generalisierten Angststörung…

Panikattacken Anzeichen

Was sind Panikattacken eigentich?

Panikattacken ändern das Leben schlagartig. Doch was sind Panikattacken und wie gefährlich sind sie?

Pflanzliche Mittel

Welches Vitamin D ist das beste?

Vitamin D-Mangel gilt nachweislich als möglicher Auslöser für Panikattacken. Wir haben den Vitamin D-Market analysiert und getestet…

pocket watch 3156771 1280

Panikattacken was soll ich tun?

Hier geht es zur Startseite, auf welcher du eine Übersicht unserer Artikel und Beiträge sowie den Notfall-Zettel bei Panikattacken findest. 

Panikattacken Symptome den ganzen Tag

Panikattacken Ursachen und Auslöser

Panikattacken-Ursachen und die 5 häufigsten Auslöser. In diesem Artikel erfährst du, wodurch Panikattacken meistens ausgelöst werden.

Was tun bei Panikattacken nachts

Was tun bei Panikattacken nachts?

Was tun bei Panikattacken nachts? Wenn das Schlafen zur Qual wird, muss rasch gehandelt werden. Hier finden Sie Wege für einen tollen Schlaf.

© Copyright Daniel Schalk (2023)